Lager Mittelaltermarkt Büdingen

06.07. - 08.07.2007

 
 

 

Seyd gegrüßt,

 

... so obliegt es nun mir, jenem, der das Lager während der drei Festtage nur zu Zwecken verlassen hat, die auch dem König oder Kaiser nicht erspart bleiben, etwas über diese Zeit zu Papier zu bringen ...

Nun denn:

Am Freytage war für den harten Kern der Truppe (Pedes Inflati) geplanet, möglichst um die achte Stunde sich im Hirschgrabem einzufinden, damit der langwierige Aufbau früh begonnen und des Abends abgeschlossen werden konnte. Doch irgendwie hatten wir mit dem tränenreichen Wetter am Morgen (Regen) so nicht gerechnet. Also konnten wir bis etwa um die neunte Stunde warten und erst dann ging es los, den Stadtgraben zu erobern. Nun erobern ist wohl nicht das richtige Wort, sondern verteidigen passt besser, denn wie zu allen Zeyten galt es wieder einmal unverständigen Menschen klar zu machen, dass die Platzverteilung in unserm Lande bürokratisch einwandfrei funktioniert und wir damit auf exakt uns zugewiesenem Platze unser Lager errichten würden. Haben wir auch gemacht.

Irgendwie ging es doch recht flott und sogar unser "Lagerneuling" hatte sein kompliziertes Merlin-Zelt schnell hochgezogen. Allmählich trudelten auch die Lagerjungfern ein (angeblich sollen Frauen ja immer zu spät kommen). Allzu viel älter wurde der Freytag nicht - Trocken(auf)bau und Schlafen !

Des nächtens war es mächtig kalt und der Regen wollte von unten nun wieder in den Himmel zurück, so dass es auch an manchen Stellen etwas ungemütlich feucht im Zelt hätte werden können. Doch ward uns ein sonniger Tag beschenket.

Ein lecker Frühstück mit sarazenischem Trunk vertrieb den Morgendunst aus Kopf und Mund und das Lager konnte fertig eingerichtet werden. Während sich die Handwerker ans Tagwerk machten, die Lagerjungfern übten, wie man Geschirr von Essensresten mittels Wasser befreit, machten sich die Damen aus dem fernen Morgenlande auf, den anstehenden Tanz vorzubereiten - wir wären nicht Pedes Inflati, wenn keiner tanzt ! Des Abends dann konnten die Damen zeigen, was mit Feuer allerley anzustellen ist, außer dem Kochen von Wasser einfach so. Zudem haben wir erfahren, dass Feuer nicht so qualmen muss und auch nicht immer stinkt ! Wozu ein Kreuzzug doch alles taugt, wenn er solche Tänzerinnen bringt. Impressionen bildlicher Art gibt es weiter unten.

An jenen Tagen war es auch, dass wir derley viel Besuch empfangen haben: Wikinger, Sarazenen, Barden, Kelten, Babies, Damen aus dem Orient, fremde laufende Felle (Hund) - Wuff !! sowie ein Schreiberling, die allesamt (oder größtenteils) gut dem würzigen Weine und dem Met (allesamt selbst gemacht) zugesprochen haben.

Da unsere Kompanie Bogenschützen der Gastfreundlichkeit halber immer einen Becher mitgetrunken hat, war diese später als Bogenschützen nicht mehr so ganz geeignet und selbst das Tragen eines Banners unter einem Baldachin erwies sich als schwieriges Unterfangen, vom Slalom-Lauf zwischen Abspannern ganz zu schweigen.

Dies muss wohl auch der Grund gewesen sein, weshalb unser Bogenschütze S. gleich am frühen Morgen ausprobieren mußte, ob er wohl noch schießen kann - zum Glück kann er das noch gut !

Je nun es war ein schönes Lager, harmonisch, sonnig und ohne Räuber ...

 

Sehet selbst :

     
 
... Pedes Inflati im Hirschgraben ...
 
     
 
     
 
... Merlins natur-grünes Zelt ...
 
   
 
... das schwarz-grüne Ritterzelt ...
 
     
 
... das grüne Orientzelt ...
 
   
 
.... das natur-rote Zelt der Bogenschützenkompanie und ihrer Weiber...
 
     
 
.... die grüne Oase ähm das Umkleidezelt und Kontaktbörse...
 
 
     
 
... weitere Lagerimpressionen ...
 
     
 
   
 
... romantische Abendstimmung ...
 
     
 
   
 
... "Handarbeiten" ...
 
     
 
     
 
... Frauenpower ...
 
     
 
... Tribalpower ...
 
     
 
... Wahiba ...
 
     
 

... Fackeltribaltanz mit "HadaraH, Kamesh u. Wahiba" ...

 
 
( Weitere Fotos und Infos unter Zeitvertreib / HadaraH & Kamesh )
   
 
... Fackelperformance mit der Gruppe "Feuerwirbel" ...
 
 
( Weitere Fotos und Infos unter Zeitvertreib / HadaraH & Kamesh )
   
 
... Säbeltanz ...
 
 
( Weitere Fotos und Infos unter Zeitvertreib / Säbeltanz )
   
 
... Tribaltanz mit "Samarra" ...
 
 
( Weitere Fotos und Infos unter Zeitvertreib / "Samarra" )
   
   
 

Unser Dank gilt besonders:

Inge für den morgentlichen Hallowachkoffeinschub und überhaupt für die *****Rundumbetreuung mit Vollpension, das leckere Essen ( ein Hoch auf die Köchin ), sanitären Luxus und den Nachmittagskuchen ( wir sind voll des Lobes ), kann man dich und dein Catering buchen ?;

Sasch für seine gesunden köstlichen Brotberge und die Stückchen;

Martina-Wahiba für diese schönen Tage mit Dir und Alissar, mit Dir kann man wirklich gut lagern, da kommt Freude auf, gerne wieder; auch das "Fackeln" mit Dir hat tierischen Spass gemacht - ein Highlight des Samstag Abends - gar keine Frage !

Nadine und Christof für den spontanen Bustransport und die schnelle Hilfe beim Abbau;

Reinhold und Laura für diverse Lagerutensilien;

Michael für den süffigen Zimtmet;

unserem unbekannten bekannten Sarazenenwikinger für nette Gespräche an unserer Tafel;

dem fröhlichen Bernd für sein fröhliches Gemüt, du hast deinen Namen zu Recht;

dem Herrn, Thor, Odin und wie sie alle heißen für dieses wüstenhafte sonnige Wetter, das ist man ja kaum noch gewohnt zu dieser Zeit;

uns allen für wieder einmal sehr gute Teamarbeit, perfektes Timing, ein wirklich entspanntes, wunderschönes Wochenende, auch wenn es ein wenig in Stress ausgeartet ist;

gerne wieder, super lagergeeignet, reibungsloser Auf- und Abbau, blitzschneller Versand äh Verpackung, A+++++;

im übrigen, wir haben keine Angst vor dem Räuber Hotzenplotz !

 

weitere Informationen unter:

www.mittelalterfest-buedingen.de

www.mittelalter-buedingen.de

www.tanja-wirbelwind.de

www.jungborn-buedingen.de

www.fotoclub-buedingen.de

www.tkk-altenstadt.de

 

zurück