Lager Mittelaltermarkt Büdingen 2004
   
   
 

Nicht das gößte, aber schönste, stimmigste und harmonischste Lager, das wir je erlebt haben - eben unser erstes Lager. Mit den vier Zelten, manche groß und mächtig, manche prächtig, dem gewaltigen Sonnensegel, der bestausgestatteten Lagerküche und den vielen vielen Details boten wir ein sehr ausgewogenes Bild.

Ebenso stimmig: Die Zusammensetzung der Lager-Bewohner: Es gab Sarwürker, Brettchenweberinnen, Schneiderinnen, einen ausgezeichneten Koch, Bogenschützen, Ritter, angeblich sogar einen Grafen ( sehr witzig Katharina ). Letztlich hatte unser Lager alles, was eine kleine Gruppe um einen Edelmann auf der Reise ins Heilige Land und zurück in seine Heimat hätte aufbieten müssen.

Doch sehet selbst :

 
     
 
     
 
     
 
     
 
   
Basti Infantasti
     
 

Dem Volke sowie befreundeten Gruppen, Wanderer und Pilgern gefiel es wohl, zudem unsere Gastfreundschaft durchaus gerühmet waret (Hallo Kriegerclan ), so auch wir die Gastfreundschaft und Redseligkeit unserer Nachbarn aus "Wohnen im Graben" gar lobpreisen ( seyd gegrüßet, ihr vom Rhinvolke ).

So sey an dieser Stelle nochmals gedanket, all jenen, die geholfen, dieses Lager so zu gestalten, wie es denn geworden. Zusammen können wir ganz schön was schaffen - vielleicht sogar Jerusalem erreichen !

Als Freie unter Freien !

 

Weitere Fotos findet Ihr unter:

Die-Unehrlichen.de

Frumwerker.de

Seelenfaengerin.de

Jungborn.de

 

zurück